Tipps zum Frühjahrsputz

Endlich! Er ist da… der Frühling steht vor der Tür! Die frischen Blätter springen aus den Knospen, die Tage werden wieder lang – jetzt wird es Zeit das Gefühl von Licht und Frische auch ins Heim zu bringen. Heute geht es organisiert an den Frühjahrsputz!

1. Planen

ich weiß, für manche ist es wirklich schwer, den Überblick zu behalten und dann auch wirklich alle Aufgaben durchzuführen. Gerade bei einer Aktion wie dem Frühjahrsputz. Fast aller scheitern schon beim Entrümpeln: man hat sich zu viel vorgenommen. Schließlich ist die Zeit knapp und man möchte ja auch viel schaffen. Einfacher ist es aber:  jeden Tag einen kleinen Schritt.

Der Plan: jeden Tag 45 Minuten Zeit nehmen für eine bestimmten Aufräumaktion.

Zum Beispiel:

Montag: Entrümpeln

Dienstag: Abstauben und Bäder putzen

Mittwoch: Staubsaugen

Donnerstag: Böden putzen

Freitag: Organisieren (Ablage,Wegwerfen, Recyceln)

Samstag: Wäsche waschen / bügeln, Fenster putzen (hier kann man es sich auch aufteilen wenn man viele Fenster hat)
– der Gatte darf da auch gerne mithelfen und z.B. zur Deponie fahren *

Sonntag: Dekorieren, Blumen genießen

Geht jeweils durch die ganze Wohnung. Ist das Pensum an einem Tag nicht zu schaffen, wird der Rest auf die nächste Woche verschoben.* meist haben die Deponien in der Woche nur zu komischen Zeiten offen dass man es gar nicht schafft dort vorbeizufahren – viele haben Samstags aber von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

Verkaufen oder verschenken

Sammelt alle Gegenstände, die ihr nicht mehr benutzt, die aber noch in einwandfreiem Zustand sind. Beschließt dann, welche ihr über eBay, den Flohmarkt oder per Anzeige im Supermarkt verkaufen. Und auch welche ihr verschenken könnt.

0 Comments

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: