Amazon Pantry – einfach einkaufen per Mausklick

So, die kleine Auszeit ist vorbei. Neues Jahr, neuer Monat und nun ein neuer Test. Ich habe die Amazon Pantry ausprobiert. Mittlerweile gibt es von einigen Supermärkten auch das Angebot Lebensmittel online zu kaufen. Sei es Rewe, Lidl oder DM. Auswahl gibt es genug.

Da unser Vorratsschrank eindeutig befüllt werden musste, kam mir die Prime Mitgliedschaft und der Test der Pantry gerade recht. Jedes Mal beim Einkaufen vergesse ich Sachen wie Schaum für die Dusche oder Lappen zum Abspühlen. Wir hatten einfach in der letzten Zeit viel zu wenig Zeit und da wir ja die neuen Technologien schätzen da wir kein Auto zur Zeit haben (ja … nach dem Unfall ist es immer noch nicht geschafft) wollten wir auch nicht so viel schleppen.

Aber erst einmal ein genauerer Blick auf das System „Amazon Pantry“. Dieser Service ist nur für Amazon Prime Mitglieder. Noch ein Vorteil neben den Serien, Filmen und Co.

Das Sortiment
Das Sortiment ist recht umfangreich. Allerdings finde ich nicht alle Produkte die ich suche und teilweise gibt es nur einige Markten im Angebot z.B. für Toilettenpapier. Frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Kühlprodukte gibt es bei Amazon allerdings nicht. Den ganzen Wocheneinkauf kann man also nicht machen.

Amazon versendet seine Ware wie gewohnt per Paketpost, der Versand liegt wie gewohnt bei zwei bis drei Tagen.

Die Versandkosten
Als frischer Prime-Kunden finde ich die Pauschale von 4,99 Euro pro Paket – unabhängig vom Bestellwert recht hoch. Ich hatte allerdings Glück denn es gab einen Gutschein der im Januar gültig war. Hier lohnt es sich also immer auch mal online nach einem Gutschein zu schauen!

Mach die Box voll
Die Pakete der Pantry Box sind immer in der gleichen Größe -ähnlich wie eine mittlere Umzugskiste. Der Füllstand wird immer in Prozent angezeigt, was ich sehr gut finde. So hat man immer im Blick wie viel noch in die Kiste passt. Klar, dass z.B. Toilettenpapier mehr Platz wegnimmt als Putzmittel, aber ich hatte z.B. in meiner Kiste einiges an Putzmitteln, ein paar Backutensilien sowie … Süßigkeiten.

Fazit
Meine Box war genau das Richtige für mich. Besonders da wir gerade kein Auto haben, ist es richtig praktisch am Laptop vor dem TV eine Einkaufsliste zu machen und dann online all den Kram zu bestellen den ich sonst vielleicht vergessen würde. Ich mache mir zwar auch sonst einen Einkaufszettel aber – das kennt ihr sicher – ich lasse ihn gerne mal zu Hause liegen. Ich bestelle gerne Online und diese Art des Einkaufen ist schon irgendwie ein Schritt mehr in die Zukunft. Auch wenn nicht alles 100%ig passt. Standard Sachen einkaufen und abschleppen… da werde ich glaube ich noch ein paar weitere Läden ausprobieren. Wie seht ihr das?

 

Tipp

  • Füllt auf der Amazonseite eure Box so voll ihr möchten.
  • Geht zur Kasse und schließt euren Einkauf wie gewohnt ab.
  • An der Kasse dann einfach den Gutscheincode PANTRYBOX1 eingeben.
  • Die Versandkosten in Höhe von 4,99 EUR werden euch dann abgezogen.
0 Comments

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: