Slow Cooker – thailändische Hühnersuppe

Ich liebe meinen Slow Cooker. Es ist nicht nur bequem sondern auch super planbar. Ich habe bis lang eigentlich nur Braten, Spare Ribs und ähnliches gekocht. Nun habe ich mir gedacht… im Urlaub bin ich faul. Also was gibts zum Abend essen? Eine thailändische Hühnersuppe aus dem Slow Cooker. Sowas habe ich noch nicht ausprobiert aber es sieht einfach nur super lecker aus… und wenn ich auch noch wenig machen muss… um – so – besser !

Ich mag Rezepte bei denen ich nicht 3 verschiedene Pfannen, 2 Schneidebretter und 5 Schüsseln brauche. Hier braucht ihr nur ein Schneidebrett und ein Messer braucht und vielleicht einen großen Löffel.

Dieses Rezept ist leicht anpassbar, wenn es um das Gemüse geht. Ihr könnt Karotten, Kartoffeln oder Lauch zufügen oder ergänzen. Für eine rein vegetarische Version ändern nehmt einfach Gemüsebrühe und lasst das Huhn weg.

Also ran an den Cooker… und los gehts.

Slow Cooker - thailändische Hühnersuppe
Drucken
von:
Zutaten
  • 2 TL rote Curry Paste
  • 1 Dose Kokosnuss Milch
  • 2 Tassen Brühe
  • 2 TL Fischsoße
  • 2 TL brauner Zucker
  • 2 TL Erdnussbutter (optional)
  • 600g Hühnerbrust (klein geschnitten)
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Ingwer
  • 1 Tasse gefrorene Erbsen
  • 1 TL Limiettensaft
  • Petersilie zur Garnitur
  • cooked white rice
Zubereitung
  1. Mischt die Currypaste, Kokosmilch, Hühnerbrühe, Fischsauce, braunem Zucker und Erdnussbutter in einer 4-6-Liter Slow Cooker.
  2. Legt die Hähnchenbrust, Paprika, Zwiebeln und Ingwer in der Slow Cooler.
  3. Deckel drauf und für 4 Stunden kochen.
  4. Fügt die Erbsen dazu und kocht sie für eine weiterer halbe Stunde.
  5. Vor dem Anrichten: Limettensaft darüber geben und mit Koriander und Reis servieren.

 

Habt ihr ein Rezept, dass ihr am Liebsten im Slow Cooler kocht?

0 Comments

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: