Drittes #Twitterkocht mit tollen Bloggern und 3 Glocken

Werbung

Vielleicht hattet ihr es schon auf Twitter, Instagram und Facebook gesehen. Am Sonntag war wieder einmal #TwitterKocht. Organisiert von 3 Glocken Nudeln gab es zum 3. Mal dieses tolle Event. Bei diesem Event lernten sich Blogger über Twitter kennen und kochten gemeinsam mit Freunden ein tolles Dinner.

Ich habe bereits schon zwei mal bei diesem Event mitgemacht beim ersten Mal gab es … beim zweiten Mal überbackene Nudeln mit Pilzen. Dieses Mal stand auf der Einkaufsliste: Lachs, Kohlrabi, Zitronen, eine Orange und  natürlich Nudeln.

Es war ein wirklich toller Abend! Ich hatte Freunde eingeladen die sich auch schon sehr auf das Essen gefreut hatten. Auch dieses mal gab es für viele Hobbyköche und Blogger ein Paket mit einer Packung gewellte Bandnudeln, einer Einkaufsliste und einem Rewe Gutschein für die benötigten Zutaten.

twitter-kocht-lachs-roh

Natürlich kann man schon einmal erraten was es zu essen geben wird anhand der Zutaten. Aber ich muss sagen, die Kombination der Zutaten hat mich überrascht und geschmacklich überzeugt. Die Organisation von 3 Glocken war auch dieses Mal richtig klasse. Die Geschwindigkeit der Tweets wurde so angepasst, dass jeder bequem mitkam.

twitter-kocht-orange

Startschuss war um 18 Uhr. Alle Blogger waren Nachmittags schon ganz aufgeregt und standen nun an der Kochtöpfen und haben auf den ersten Tweet gewartet. Schritt für Schritt wurde dann wieder die Rezept Anleitung getwittert.

Drittes #Twitterkocht mit tollen Bloggern und 3 Glocken
Drucken
Zutaten
  • 1 Paket Bandnudeln
  • 500 g Lachs am Stück oder 4x 125 g Lachsfilets aufgetaut - ich hatte frischen Lachs
  • 1 Bio Orange
  • 1 Bio Zitrone
  • 2 Kohlrabi
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Gemüsefond
  • 200 ml Sahne
  • 0,1 g Safranfäden
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Handvoll Rucola
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Lachs waschen, trocken tupfen und auf Backpapier legen. Die Zitrone heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Den Lachs salzen und pfeffern und mit den Zitronenscheiben belegen.
  2. Den Lachs mit dem Backpapier einwickeln und zu Päckchen schnüren. Der Lachs kommt jetzt für 10-12 Minuten bzw. wenn Ihr ein großes Stück habt für 15 Minuten in den 190 Grad vorgeheizten Backofen.
  3. Die Nudeln nach Packungsangabe kochen und abgießen, zur Seite stellen. Die Hälfte der Orangenschale abreiben und den Saft auspressen. Den Kohlrabi schälen und würfeln. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, den Kohlrabi bissfest andünsten. Salzen, pfeffern und den Orangensaft dazugeben. Etwa 5 Minuten schmoren lassen. Die Sahne und die Safranfäden dazu geben und nochmal kurz aufkochen.
  4. Die Lachsfilets aus dem Backpapier befreien. Nun werden die Nudeln noch mit der Petersilie und der Orangenschale gemischt und gemeinsam mit dem Rucola und dem Lachs auf einen Teller gegeben.

 

Tipp 1: wenn ich das nächste Mal dieses Gericht koche werde ich erst den Kohlrabi machen und dann die Nudeln. Der Kohlrabi braucht etwas länger und dann werden die Nudeln nicht matschig wenn man sie zusammen noch einmal mit dem Gemüse durch die Pfanne zieht.

twitter-kocht-lachs

Anmerkung: der im Backpapier gegarte Lachs sah so schön aus, dass ich ihn nicht wie im Original-Rezept zerpflückt habe sondern neben  die Nudeln angerichtet habe.

Zum Nachtisch habe ich ein leckeres Vanille-Tonkabohnen-Parfait schon am Tag vorher vorbereitet und mit getrockneten Himbeeren verziert.

twitter-kocht-nachtisch

Ich möchte hier noch einmal „Danke für einen schönen Abend“ sagen. Bis zum nächsten #TwitterKocht

Wenn ihr wissen wollt wer noch alles dabei war… hier eine Liste der Blogger:

3 Comments
  • Anika

    Antworten

    Eine tolle Aktion! Das Ergebnis sieht echt lecker aus!

  • Julia

    Antworten

    Liebe Julia, toller Artikel! Wenn ich darf, verlinke ich gerne auf deinen Post, meine Leser haben nämlich schon nach dem Rezept gefragt und ich bin gerade zu beschäftigt, selber einen Post dazu zu schreiben.
    Vielleicht magst du mich auch die Liste der teilnehmenden Blogger aufnehmen, ich war nämlich auch dabei: Kochliebe (Aalen): http://www.kochlie.be

    Liebe Grüße
    Julia

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: