Lachs mit GEFRO Balance

Kennt ihr das auch? Eigentlich müsste man sich der Sommer-Figur annehmen und ihr kommt irgendwie doch nicht dazu so viel Sport zu machen wir ihr wollt? Aber wenigstens mit der Ernährung kann man einiges machen. Ich bin kein Fan von den Diäten, die man in allen Zeitungen sieht. Kohlenhydrate reduzieren, iss weniger, iss nur Rohkost, iss nur diese Produkte, du darfst kein Fleisch, du darfst nicht dies .. oder das… Ich persönlich finde es schwierig. Ich will mich wohlfühlen – und dass mit gesunder Ernährung!

Gesündere Ernährung fängt schon im Kleinen an: bei kleinen Gewürzhelfern. Welche Produkte benutzt du? Nur Frische Kräuter oder auch Gewürzmischungen? Schaust du nach Bio-Produkten oder veganen Produkten?

Ich essen gerne Fisch. Lachs ist ja von Natur aus ein recht fettiger Fisch, daher esse ich ihn am liebsten einfach mit einem bunten oder Gurken-Salat.

Lachs mit GEFRO Balance
Drucken
Zutaten
  • 2 EL GEFRO Klare Gemüsebrühe
  • 2 Stücke frischen Lachs
  • 6 TL Tomaten Pesto
  • Wasser
  • 1 EL GEFRO Salat-Dressing Gartenkräuter
  • gutes Öl (muss nicht immer Olivenöl sein - manchen ist der Geschmack zu stark)
  • Gurke
  • Paprika
  • Tomaten (meine waren aus dem Garten)
  • Salat
Zubereitung
  1. Der Lachs wird in der Brühe gedünstet. Daher einen Topf mit etwas Wasser füllen und dann die Brühe dazu geben.
  2. Den Lachs auf den Dünstaufsatz legen und mit dem Tomaten-Pesto einreiben.
  3. Alles für den Salat klein schneiden wären der Lachs gart.
  4. Die Salatsoße anrühren (1 EL Dressing, 3 EL Öl, 4 EL Wasser) und darüber geben und verteilen.
  5. Einfach und doch lecker!

Lachs GEFRO Balance

Ich bin auf  GEFRO Balance gekommen, da meine Tante schon seit einiger Zeit mit den Bio-Produkten kocht. Sie ist sehr begeistert und hat mich neugierig gemacht. Im Rahmen eines Produkttests durfte ich nun die neue Balance Reihe ausprobieren. GEFRO ist ein Biolebensmittel-Unternehmen mit einem Kernsortiment von vegetarische Suppen, Soßen und Gewürzmischungen. Fertigprodukte ohne schlechtes Gewissen, denn die Produkte der GEFRO-Balance Linie, beinhalten keinen herkömmlicher Zucker. Ich wusste erst nicht genau was das bedeutet, aber in den Balance-Produkten wird Isomaltulose benutzt. Was das ist? Das habe ich mich auch gefragt.

Isomaltulose ist ein Naturstoff und wird aus Rübenzucker gewonnen (man findet ihn auch in Honig). Doch im Gegensatz zu Zucker findet dieser Prozess wesentlich langsamer statt, sodass die glykämische Wirkung sehr niedrig ist und die Glukose dem Körper über einen längeren Zeitraum zur Verfügung gestellt wird.

Aber nun zum Wichtigen: wie schmeckt das Ganze? 

Ich hätte nicht gedacht, dass ich einen großen Unterschied schmecke. Aber meine Nudeln mit Tomatensoße habe ich diese Woche z.B. mit der GEFRO Tomatensuppe gemacht anstatt mit meiner Standard-Brühe. Es hat wirklich super geschmeckt! Man hat ja so seine Standard-Nudel-Rezept und meine Soße war dieses mal fruchtiger, tomatiger und voller im Geschmack. Das hatte ich so nicht erwartet.

Auch die Salat-Dressings sind lecker: mit Körnern und Kräutern. Wenn ich nicht ein besonderes Dressing machen will, sondern schnell einen Salat zum Abendbrot auf dem Tisch haben möchte, schmeckt mir GEFRO viel besser als die Tütchen die ich mir sonst hole.

Ich achte mittlerweile immer mehr darauf was ich kaufe. Gute Gewürze, Produkte aus dem Umland. Aber bei Brühe oder so habe ich bislang nicht darauf geachtet was drin steckt. Beim Testen habe ich nun gemerkt dass man vielleicht schon bei kleineren Sachen wie Brühe auf Qualität achten sollte. GEFRO Produkte sind auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz günstig. Aber wenn man Qualität, Bio-Produkte und vor allem Ergiebigkeit der Produkte sieht, kann ich es wirklich zu 100% empfehlen!

Benutzt ihr Fertigprodukten in der Küche? 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

0 Comments

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: