To-Do – Eine Umzug-Checkliste

Bei einem Umzug gibt es wirklich unendlich viele Sachen zu tun und 100 Dinge an die man denken muss. Damit ich – und ihr vielleicht auch – nicht beim nächsten Umzug im Chaos eingeht und die Hälfte vergesst, gibt es heute eine Liste. Eine Checkliste für den Umzug mit einer Zeitleiste wann ihr was anfangen müsst für einen „entspannteren“ Umzug.

16 Wochen vor dem Umzug

  • denkt an die 3 Monate Kündigungsfrist, falls ihr euch nicht mit dem Vermieter einigen könnt
  • ggf. müsst ihr einen Nachmieter suchen
  • Mietvertrag neue Wohnung unterschreiben – YAY
  • alte Wohnung kündigen
  • entscheidet, ob ihr den Umzug selbst oder mit Profis machen wollt
  • Telefon kündigen oder ummelden
    (bei der Telekom nicht ist es am einfachsten eben anzurufen dann dauert 3 Minuten – die Webseite finde ich sehr verwirrend)
  • Stromanbieter kündigen oder ummelden (zu Ökostrom wechseln?) – gleiches gilt ggf. für den Gasanbieter
  • Zeitungen/Abos kündigen oder ummelden
  • ggf. Renovierung alte Wohnung planen
  • ggf. Renovierung neue Wohnung planen
  • wenn ihr neue Möbel bestellt denkt an die Lieferfristen
  • Ggf. Mietkaution sparen

14 Wochen vor dem Umzug

  • Sonderurlaub in der Firma beantragen
  • Stromanbieter, Gasanbieter und Telefon kündigen oder ummelden

8 Wochen vor dem Umzug

  • Freunde, Bekannte und weitere Helfer suchen und schon einmal vorwarnen ggf. mit Pizza bestechen 😉
  • Renovierung der alten und neuen Wohnung planen
  • Vereine, Gruppen, Freizeitkollegen informieren – ggf. Vereine kündigen
  • Kleintransport buchen (Baumärkte bieten es schon Stundenweise an – oder über z.B: SIXT)

6 Wochen vor dem Umzug

  • Einzugsermächtigungen bearbeiten (neue Miete, alte Miete, Adressen, Bankverbindungen)
  • Rechnungen sammeln und neue Adresse mitteilen:
    • allen Versorgern
    • Dauerauftragsempfängern
    • Abonnements-Lieferanten
    • Ämtern
  •  Alle Termine bestätigen (Freunde, Handwerker, beauftragte Firmen, Nachbarn)
  •  Sperrmülltermin machen
  •  Keller, Garage und Abstellräume ausräumen und konsequent ausmisten
  •  Ebay, Flohmarkt, Kleinanzeigenblatt regeln
  •  Wenn Sie Dinge über haben / nicht mitnehmen können: Lagerraum mieten

4 Wochen vor dem Umzug

  • Nachsendeantrag bei der Post stellen – könnt ihr auch online (19,90 € für ein halbes Jahr / 24,90 € für ein Jahr)
  • Heizkostenabrechnung mit dem Vermieter klären
  • Packmaterial und Umzugskartons besorgen/ liefern lassen – wir haben unser Material hier gekauft (3 € pro Karton im Baumarkt waren uns zu viel)
  • Wohnungsschlüssel für die neue Wohnung besorgen und duplizieren (mit dem Vermieter absprechen)
  • Wohnungsübergabe und Abstandszahlung mit Nachmieter schriftlich klären
  • Wohnungsübergabetermin mit dem Vermieter vereinbaren
  • Zählerstand-Ablesung(en) vereinbaren
  • Fangt an schon einiges zu packen – Räume die ihr nicht täglich nutzt könnten schon gepackt werden (Winterkleidung,….)

2 Wochen vor dem Umzug

  •  Sicherheitskopien von wichtigen Dokumenten anfertigen
  •  Nachbarn und Hausmeister genauen Umzugstag mitteilen

1 Woche vor dem Umzug

  • Vorräte aufessen!
  • Hab alles gepackt bevor die Helfer kommen. Das hält nicht so lange auf und nervt die Helfer auch nicht. Wer möchte schon Kisten packen wenn’s nicht die eigenen sind.
  • Hausapotheke überprüfen, ggf. ergänzen (habt Pflaster zur Hand wenn ihr umzieht – man weiß ja nie!)
  • Werkzeugkiste zusammenstellen und ggf. ergänzen – nicht einpacken!!

Umzugswoche

  • Kümmert euch um die Verpflegung für die Umzugshelfer – Snacks und ausreichend Getränke

Ich hoffe euch hilft diese Liste etwas. Frohes packen!

2 Comments
  • Benjamin Brückner

    Antworten

    Ein sehr hilfreiche Checkliste! Bei einem Umzug steckt der Teufel wirklich im Detail – umso besser, wenn man eine so gut strukturierte Übersicht wie deine hat. Danke dafür. 🙂

  • askarton

    Antworten

    große Liste!

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: