Ausprobiert: Heute räum‘ ich meinen Schrank auf

Kennt ihr das auch? Eigentlich trägt man nur seine Lieblingsklamotten. Wie viele sind das bei euch? Der Schrank ist voll aber nur 10 sind regelmäßig in der Wäsche? Ich habe etwas gelesen, dass ich dieses Jahr durchziehen möchte und dafür räum‘ ich heute meinen Schrank auf.

unfancychallenge2

Was das soll? Ich werde meinen Schrank zu einer Mini-Garderobe umwandeln, die aus wirklich vielseitigen Stücken besteht, die ich absolut liebe zu tragen.

Eine 37 Stück Garderobe zu der Oberteile, Hosen, Kleider und Schuhe gehören. Für jede Saison also eine bestimmt Anzahl an Kleidungsstücken.

Habt ihr schon mal einen Style Trend mitgemacht der eigentlich gar nicht euer Style war? Am Ende tragt ihr dann doch eure alten Favoriten? Geht mir auch so. Geht ihr auch zu eurem Kleiderschrank und habt das Gefühl, nichts anzuziehen zu haben, auch wenn der Schrank mit Kleidung voll ist? Ich auch! Davon abgesehen, dass auch noch ein paar Sachen nicht mehr passen, aber ich mich bis lang nicht durchringen konnte es wegzupacken.

Schluss damit! Der Vorteil liegt auf der Hand. Eine große Auswahl heißt nicht eine bessere Garderobe. Aber ein bestimmtes Sortiment heißt – mehr Geld für hochwertige Kleidung.

Sicher hat man auch Kleidung im Schrank die man nur selten trägt. Vielleicht ein Hosenanzug oder ein Cocktailkleid. Aber solange es nur 1 Teil ist finde ich es ok. Wer braucht im Alltag fünf Cocktailkleider? 🙂

Wenn man sich heute umsieht gibt es viel Neid im Kleiderschrank. Gerade wenn man die begehbaren Promi-Kleiderschränke sieht? Ich habe unseren offenen Kleiderschrank im Büro stehen. Damit ist es auch irgendwie ein begehbarer Kleiderschrank. Aber er muss ja nicht vollgestopft sein.

Das Positive bei der Neugestaltung des Schranks: weniger Zeit für die Entscheidung – Was soll ich tragen? (Ich trage eh nur meine Lieblingsklamotten) Außerdem kann ich so die Zeit fürs Shopping besser nutzen – bessere Qualität bzw. bewusster einkaufen. Und ich habe mehr Geld für Träume, mehr Zufriedenheit & Glück.

quote1

 

Ein weiterer Vorteil: du findest deinen Style.

Was sagt ihr dazu? Würdet ihr damit auskommen? Wie voll ist euer Schrank? Und was macht ihr mit Kleidungsstücken die ihr nicht mehr tragt?

3 Comments
  • Jenny

    Antworten

    An sich eine super tolle Idee, aber ich glaube ich müsste dann doch mehr als 37 Stücke aussuchen 😀 Schlimm….Kleiderschrank-Probleme.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • cookies&style

    Antworten

    Was für eine tolle Idee und mein Kleiderschrank hätte das auch bitter nötig. Ich kenn das nur zu gut, eigentlich hat man eh immer das gleiche an.
    Ich bin im Moment dabei auf faire vegane Mode umzustellen, was sowieso bedeutet, dass einige Stücke weichen müssen. Also mal sehen 🙂

    LG,
    Cookies

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: