Rhabarber Apfel Kompott

Ich mag die Jahreszeit: Erdbeeren, Spargel… Alles ist so lecker. Ist Rhabarber nun Obst oder Gemüse? Wann hat Rhabarber Saison und worauf sollte ich beim Rhabarber-Einkauf achten? Und wie mache ich einen leckeren Rhabarber Apfel Kompott?

Meine erste Erfahrung mit Rhabarber war in meiner Kindheit, und es kam in Form eines breiten Stück Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Vanille-Eis. Von da an war es um mich geschehen. Jetzt, da wir genau in der Mitte der Rhabarber Saison sind habe ich ein paar Tipps für euch.

Die langen Rhabarber-Stangen mit dem leicht säuerlichen Geschmack eignen sich hervorragend für Kompott, Kuchen oder ein fruchtiges Chutney. Oder man verkocht Rhabarber mit Erdbeeren zu einer herrlichen Marmelade. Die lange, stängelige Pflanze, die wie Sellerie aussieht kann in den Farbe von tiefrot bis rosa reichen und sogar hellgrün.

Rhabarber kann mit oder ohne Blätter gefunden werden. Aber beachtet, dass nur die Stiele sind essbar; Die Blätter sind giftig! Achtet beim Kauf darauf, dass die Stängel fest sind. Ihr könnt Rhabarber wie Obst zubereiten.

Rhabarber kann ab April bis Johanni (24. Juni) geerntet werden – danach braucht die Pflanze Zeit zur Regeneration für eine Ernte im nächsten Jahr.

Rhabarber Apfel Kompott
Drucken
Zutaten
  • ½ kg Rhabarber
  • ½ kg Äpfel
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Paket Einmachzucker
Zubereitung
  1. Schält den Rhabarber und die Äpfel und schneidet dann kleine Stücke allerdings nicht zu klein. dann gebt alles in einen großen Topf.
  2. Schneidet dieVanilleschote ein und kratzt das Mark raus.
  3. Gebt alles in den Topf und kocht es auf.
  4. Kocht alles wie eine Marmelade mit dem Zucker ein.

 

1 Comments
  • Sascha Howe

    Antworten

    Ich liebe Rhabarber….. Mjam… Gabs früher schon immer bei Oma aus eigenem Garten.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: